Absage Allerheiligenmarkt 2020

Allerheiligenmarkt 2020 abgesagt

Da in den letzten Wochen und Monaten jeder mit ständig neuen Nachrichten und Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus konfrontiert wurde, musste sich auch der Initiativkreis Ense e.V. mit den geplanten Veranstaltungen für die zweite Jahreshälfte 2020 beschäftigen. Nachdem das 19. Enser Haar-Eselrennen bereits abgesagt worden ist und niemand den weiteren Prozess dieser Krise voraussagen kann, hat sich das Organisationsteam des Allerheilgenmarktes in Niederense mit Sascha Wortmann, Stefan Alteköster und dem ersten Vorsitzenden des Initiativkreis Ense e.V., Ralf Hettwer, schweren Herzens dazu entschlossen, die Veranstaltung am letzten Oktoberwochenende abzusagen.

„Aufgrund der fehlenden absehbaren Entwicklung, behördlichen Einschränkungen sowie fehlender Planungssicherheit sehen wir leider keine Möglichkeit, den Allerheiligenmarkt in gewohnter Weise durchzuführen“, so Ralf Hettwer.

Da der Allerheiligenmarkt eine Veranstaltung ist, bei der Austausch und Begegnung im Mittelpunkt stehen, sind auch Sascha Wortmann und Stefan Alteköster als Organisatoren der Meinung, dass dies unter strengen Sicherheitsvorkehrungen oder nur im kleinsten Kreise keinen Sinn macht.

Silhouette

Die Enstehung der Niederenser “Skyline”

Löschgruppe NiederenseLöschgruppe
Niederense

AnnakapelleAnnakapelle

St. Bernhard NiederenseSt. Bernhard
Niederense

Gasthaus HimmelpfortenGasthaus
Himmelpforten

Mahnenmal Kloster HimmelpfortenMahnenmal
Kloster Himmelpforten

Aus seinem ersten Entwurf entwickelte Hans Bauten das engültige Logo welches als Aufkleber in den Niederenser Geschäften erhältlich ist.

Erster Entwurf

Endgültiges Logo