Haareselrennen

Graue Tiere, blauer Himmel – Cindy holt sich Titel zurück
Quelle: Soester Anzeiger vom 31.07.2017 und 01.08.2017
Teilnehmerfeld komplett Lokalmatador als Tiltelverteidiger im Park am Spring

Das 16. Enser Haareselrennen kann nach Willen des Organisationsteams des Initiativkreises steigen. Nachdem die Vorgespräche mit dem Veterinäramt und den Ausstellern am Renntag abgeschlossen sind, steht auch das Starterfeld fest.
Schon ab 11 Uhr wird am 30. Juli ein umfangreicher Bauernmarkt mit Schlemmermeile zum Besuch des Eseldrom einladen. Alle Startplätze sind vergeben und die Eseln freuen sich schon auf den Start. Insgesamt aus sechs Ställen kommen die Rennesel, davon gleich drei Esel, die zum ersten Mal das Eseldrom betreten werden. Aufgrund der engen Strecke können jeweils nur max. drei Grautiere starten, also können sich die Zuschauer auf besonders viele Rennen freuen bis zum Finale. Und es liegt natürlich auf der Hand, dass die Eselfans gespannt sind, ob dann der Vorjahressieger und Lokalmatador Björn aus dem Enser Stall Knecht seinen Titel verteidigen kann.
Im Eseldrom und auch auf dem Bauernmarkt wird den Zuschauern einiges geboten werden am Renntag, wenn mit der Startnummer 1 Björn das Rennen eröffnen wird.
Gast aus der Bundesliga beim Eselrennen ERWIN kommt


Foto: FC Schalke 04
Nicht nur die schnellsten Esel der Region werden sich beim 16. Enser Haareselrennen am 30.Juli im Eseldrom im Park im Spring in Bremen duellieren. Den Organisatoren des Initiativkreises ist es gelungen, einen besonderen Gast nach Ense zu locken. ERWIN, das Maskottchen des FC Schalke 04 wird sich auf den Weg aus der Arena auf Schalke nach Ense machen. Gegen 13 Uhr werden die Moderatoren Volker Jansen, Elmar Wulf und Ingo Bankamp den Ober-Fan begrüßen. Und wer ihn kennt, weiß genau, dass ERWIN sich unter Menschen wohl fühlt. Ob Groß oder Klein, jeder Fan kennt den sympathischen Kerl „aus‘m Pott“. Hier ein Autogramm, da ein Selfie und gute Laune hat der Knappe auch für seine Fans versprochen. Und auch wenn er kein Esel ist, möchte ERWIN gerne ein Star im Eseldrom sein. Initiativkreis Maskottchen Biber Brigitte und Vorjahres-Sieger Kiki vom Mendener Indoor-Spielpark Kiki-Island werden sich dann beim Maskottchen-Rennen mit dem Bundesligisten messen. Sicherlich ein schweres Unterfangen, liegt doch der Rekord von ERWIN über 100m bei genau 19,04 Sekunden.
Ensel in den Ferien Großer Malwettbewerb der Kindergärten zum Eselrennen


Foto: v.l. Kornelia Schriwer,
Ingo Bankamp, Stephanie Heimann,
Imke Jansen
Nicht nur bei der Organisatoren des Enser Haareselrennens vom Initiativkreis steigt die Spannung auf den Renntag am 30. Juli. Auch die nahezu 400 Kinder in den Enser Kindergärten haben sich schon intensiv mit den Grautieren befasst. Unter dem Motto „Ensel in den Ferien“ galt es das Wappentier des Haareselrennens in eine schöne Umgebung zu setzen. Und die Kinder zeigten sich äußerst kreativ, sodass die Jury alle Hände voll zu tun hatte, um die Sieger zu prämieren. Von Seiten des Initiativkreises saßen Stephanie Heimann und Imke Jansen in der Jury, von der Sparkasse Werl, die dem teilnahmestärksten Kindergarten einen Beitrag zum nächsten Ausflug spendiert und die Einzelpreises zur Verfügung stellt, urteilte Kornelia Schriewer. Am Renntag selbst wird dann der Siegerkindergarten geehrt und jedes Kind bekam bereits eine Freikarte für sich und eine Begleitperson.
Murphy startet erstmals in Ense Weitere Renn-Esel für den 30.Juli gesucht


Foto: v.l. Murphy, Juliana Altenhein,
Sophia Kolk
An seinem fünften Geburtstag am 12. Juni meldete erstmals Eselwallach Murphy zum Enser Haareselrennen. Dabei kann man sicherlich nicht von einer spontanen Idee sprechen, haben doch die beiden Eselführer Juliana Altenhein und Sophia Kolk in den vergangenen Jahren stets das große Familien-Event in Ense besucht. Und nach dem letzten Rennen hieß es gleich ins Training zu gehen und seitdem stehen alle zwei Tage Runden von der Reitanlage Rutenhofer durch Weslarn auf dem Plan, in den kommenden Tagen sollen Ausgänge in Bad Sassendorf den afrikanischen Zwergesel an seinen Einsatz in der erwarteten großen Zuschauermasse gewöhnen. Gerne berichten die beiden Trainerinnen auch von der Idee, dass sich Murphy noch über einen Eselfreund als Trainingspartner und Einsteller in der Reitanlage freuen würde.


Foto: v.l. Sophia Kolk, Murphy,
Juliana Altenhein, Justus Bankamp
vom Orga-Team
Somit umfasst das Starterfeld in Ense bereits 10 Grautiere, die sich um die Siegermöhre bewerben. Einige wenige Startplätze für Eseldamen und Eselwallache sind somit noch frei. Meldungen an Ingo Bankamp vom Orgateam des Initiativkreises unter 0151-42638927.
Bauernmarkt schon fast ausgebucht Beim Treffen des Orgateams zur 16. Auflage des Enser Haareselrennens am 30. Juli 2017 stand die Planung des Bauernmarktes im Vordergrund. Gemeinsam mit Andreas Otte und Antje Klein vom verantwortlichen Team von m.a.c.c. Marketing aus Hamm wurde zunächst der Park besichtigt und ein Blick auf die baulichen Änderungen geworfen. Andreas Otte zeigte sich schon sehr zufrieden mit der Resonanz der Aussteller. Schon über 80 Prozent der Stellfläche sei vergeben, so Otte. Somit liege man viel weiter als im Vorjahr, äußerte er mit dem Hinweis auf die tollen Veranstaltungen in den Vorjahren und halt zufriedenen Händlern. So kann man sich wieder neben den spannenden Rennen der Esel auf einen bunten Tag am Spring freuen.
Eselrenn-Saison eröffnet Am 30. Juli werden im Bremer Park am Spring wieder die schnellsten Esel der Region ihren Sieger suchen und schon jetzt hat das Organisationsteam des Initiativkreises seine Arbeit aufgenommen. Bereits zu 16. Mal wird die Gemeinde am Haarstrang den ganzen Tag ein tolles Programm für Familien aus Nah und Fern bieten. Schon um 11 Uhr öffnet der beliebte Bauernmarkt und lädt zum Bummeln ein. Ab 14 Uhr stehen dann die flinken Grautiere im Mittelpunkt und werden um den Siegerpokal und die Siegermöhren rennen. Mit Lena Bankamp begrüßte das Orgateam einen Neuzugang, der sich um die Künstlerbetreuung kümmert. Wie in den letzten Jahren werden in den Rennpausen wieder Künstler der Region Ihr Können zeigen und das Tagesprogramm abrunden. Wer dies bei der 16. Auflage des Rennens sein wird, wollte Lena Bankamp noch nicht verrraten.