Haareselrennen

Teilnehmerfeld komplett Das 15. Enser Haareselrennen kann nach Willen des Organisationsteams des Initiativkreises steigen. Nachdem die Vorgespräche mit dem Veterinäramt und den Ausstellern abgeschlossen sind, steht auch das Starterfeld fest.

Schon ab 11 Uhr wird am 31. Juli ein umfangreicher Bauernmarkt mit Schlemmermeile zum Besuch des Eseldrom einladen. Alle Startplätze sind vergeben und mit 13 Eseln gibt es wieder ein qualitativ hochklassiges Teilnehmerfeld am Spring. Insgesamt aus sechs Ställen kommen die Rennesel. Aufgrund der engen Strecke können jeweils nur drei Grautiere starten, also können sich die Zuschauer auf besonders viele Rennen freuen bis zum Finale. Und es liegt natürlich auf der Hand, dass die Eselfans gespannt sind, ob dann der Vorjahressieger Cindy seinen Titel verteidigen kann.

Um Cindy zu schlagen werden die Grautiere alles geben müssen, denn seit dem Sieg im ZDF-Fernsehgarten 2013 ist bekannt, dass Cindy die große Bühne liebt und mit dem Lampenfieber umgehen kann.

Im Jubiläumsjahr waren die Organisatoren um Ingo Bankamp auch bemüht genau 15 Starter ins Rennen zu schicken, jedoch musste Publikumsliebling Karlchen seine Teilnahme aus gutem Grund absagen. Im Fröndenberger Eselstall Müller gab es vor wenigen Wochen Nachwuchs und da zeigt Jörg Müller auch Feingefühl und möchte das junge Glück nicht trennen. Der neue tierische Erdenbürger Anton wird auch am Renntag von seiner Familie betreut und hat seine Teilnahme für 2017 zugesagt. Das Team des Eselrennens gratuliert recht herzlich.

Musikalische Höhepunkte im Eseldrom Nicht nur die schnellsten Esel der Region warten schon hufescharrend auf den kommenden Sonntag, wenn im Bremer Park am Spring das Haareselrennen seine 15. Jubiläumsauflage feiert.

In den Rennpausen werden wieder Künstler der Region den Nachmittag kurzweilig gestalten.

Den Anfang macht Mila-Fit, das benachbarte Fitness-Studio aus dem Gewerbepark am Spring. In der Mitte der Rennstrecke werden die Sportler zeigen, was sonst auf 720 qm für das Sportlerherz geboten wird. Trainingsbestandteile zu Zumba-Rhythmen animieren zum Mitmachen und werden zeigen, dass Fitness Spaß machen kann – mitten in Ense.


Weiter wird die Tanzgruppe UNIT der Make Me Move Dance Academy für Stimmung sorgen. Die Schülerin Janine Gorczyk aus Ense Bremen ist ein Teil dieser Tanzgruppe, die seit genau zwei Jahren aktiv ist. In dieser Gruppe tanzen Schüler und Schülerinnen aus unterschiedlichen Städten zusammen (Werl, Wickede-Ruhr, Dortmund). Im Mai belegte die Tanzgruppe bei den Westfälischen Meisterschaften in Unna den ersten Platz und qualifizierte sich so für die Deutschen Meisterschaft. Dort erreichten sie einen tollen vierten Platz und werden Ihre Choreo aus Mannheim auch im Eseldrom präsentieren.

Mit Constantin Reuber tritt ein weiteres Enser Nachwuchstalent auf, der auch schon über die Gemeindegrenzen hinaus sich Lorbeeren ersingen konnte. Gemeinsam mit Niklas Arends, mit dem er seit der 5. Klasse gemeinsam Musik machet, wird er mit Popklängen Mensch und Tier auf die Finalläufe einstimmen.
Buntes Markttreiben im Park in Familienatmosphäre Am 31.7. findet das Haar-Eselrennen zum 15. Mal statt. Im Park am Spring, mitten in Ense Bremen, wird das Rennspektakel seit vielen Jahren von einem großen Bauernmarkt begleitet. In diesem Jahr gibt es eine Vielzahl (ca.90) interessanter Stände. Von traditionellem Handwerk über Nützliches für Haus und Hof, sowie Dekoratives für den Garten, bieten die Händler den Besuchern einen bunten Markt zum Bummeln und Verweilen. Während man bei „Meine Schmuckfaktur“, „Naturseifengarten“ und „Sigrid´s Marmeladenküche“ die angebotenen Produkte erahnen kann, wird man bei „Sonnenglitzer“, „Prachtstücke“ und „eigen Art“ vorbeischauen müssen, um sich verzaubern zu lassen. Egal ob Jung oder Alt, hier findet die ganze Familie was zum Stöbern. Stände an denen sich die Kinder austoben können, fehlen genauso wenig wie die kulinarischen Treffpunkte. Zu denen zählen auch die Imker, der Ziegenhof und der Gewürzhändler. Der Markt ist am Sonntag, dem 31.7., von 11 – 18 Uhr geöffnet.


Damit der Tag rund um das Rennen auch für die ganze Familie ein erschwingliches Vergnügen wird, haben die Veranstalter vom Initiativkreis Ense auch in diesem Jahr wieder ihre Preispolitik beibehalten. Die Familienkarte gibt es schon für 5€, Erwachsene 2,50€ und Kinder zahlen erst einen Euro, wenn sie zur Schule gehen. Dazu wird das Moderatorenteam um Ingo Bankamp, Elmar Wulf und Volker Jansen wieder allerhand Freikarten an die Besucher verspielen. Dank vieler Sponsoren wird sich mancher nach dem kostenlosen Spiel über einen weiteren tollen Tag in der Region freuen können.
Jubiläum im Eseldrom Eselrennen in Ense startet am 31.Juli zum 15.Mal

Als im Jahre 2002 zum ersten Mal die schnellsten Esel der Region sich im Bremer Sportpark duellierten, konnte niemand ahnen, dass sich diese Familienveranstaltung auch nach 15 Jahren wachsender Beliebtheit erfreut. Mittlerweile ist das Eseldrom vom Sportpark in den Park am Spring gezogen. Dieser bietet seit Jahren einen tollen Rahmen für das Rennen und den großen Bauernmarkt, der über den ganzen Tag viel Abwechslung für Jung und Alt bietet. Die Aussteller legen viel Wert auf Details und liebevolles Angebot. Über 80 Aussteller säumen die Wege im Park ab 11 Uhr und natürlich dürfen auch allerlei Stärkungen nicht fehlen. Von Hamburgern über Flammkuchen bis hin zum erfrischenden Eis geht das reichhaltige Angebot der Aussteller.

Ab 14 Uhr stehen dann die Hauptakteure des Tages im Mittelpunkt. Im von tausenden von Besuchern gesäumten Eseldrom gehen dann wieder die flinken Grautiere ins Rennen. Und da werden die Erwartungen der beobachtenden Augen von Groß und Klein stets erfüllt. Wenn Eseldame Cindy versuchen wird ihren Titel zu verteidigen, werden auch wieder die Konkurrenten des letztjährigen Finals, Therapie-Esel Kimi und der kleine Carlchen alles geben um als erster die Zielflagge zu sehen. Auch in den Rennpausen kommt der Spaß nicht zu kurz. Das bewährte Moderatorenteam unterhält Groß und Klein mit vielen kostenfreien Gewinnspielen, bei denen es Freikarten und Gutscheine zu gewinnen gibt. Bei den Rennen der menschlichen Esel werden die bereit liegenden Eselkostüme mit flinken Menschenfüßen gefüllt und die Musik-Acts liefern Nachwuchskünstler der Region, in diesem Jahr Constantin Reuber und die Hip Hop Tanzgruppe Unit, die bei den Deutschen Meisterschaften jüngst einen tollen 4.Platz belegte. Der Initiativkreis ist wieder bemüht einen tollen Familientag zu gestalten, so ist auch die Familieneintrittskarte mit 5 Euro so günstig wie im Vorjahr. Besonders spannend wird es, wenn die Veranstalter vom Initiativkreis Ense den insgesamt 70.000. Besucher im 15. Jahr erwarten. Ihm winkt eine Fahrt im Ballon auf der Warsteiner Montgolfiade.
Maskottchen-Rennen im Eseldrom Biber Brigitte gegen Kiki

Foto: Björn Kißmer mit Kiki (Team Kiki Island),
Biber Brigitte und Ingo Bankamp (Team Eselrennen)
So lautet das mit Spannung erwartete Duell der Maskottchen beim 15. Enser Haareselrennen am 31. Juli. Seit Jahren unterstützt der Mendener Indoor Spielpark die Rennen der menschlichen Esel, in diesem Jahr stellt sich deren Maskottchen Kiki dem tierischen Freund des Eselrennens, Biber Brigitte. Bevor am Renntag die Finalläufe starten wird dann das Maskottchen-Rennen im Eseldrom sicherlich für allerhand Spaß sorgen.
Ensel bei der Polizei Großer Malwettbewerb der Kindergärten zum Eselrennen

Foto: Volker Jansen, Ralf Hettwer, Kornelia Schriewer,
Ann-Christin Schäfer, Frank Schwedler, Ingo Bankamp,
Dominik Heimann
Nicht nur bei der Organisatoren des Enser Haareselrennens vom Initiativkreis steigt die Spannung auf den Renntag am 31. Juli. Auch die nahezu 300 Kinder in den Enser Kindergärten haben sich schon intensiv mit den Grautieren befasst.
Unter dem Motto „Ensel bei der Polizei“ galt es das Wappentier des Haareselrennens in eine schöne Umgebung zu setzen. Und die Kinder zeigten sich äußerst kreativ, sodass die Jury alle Hände voll zu tun hatte, um die Sieger zu prämieren.

Von Seiten des Initiativkreises saß Dominik Heimann in der Jury, von der Sparkasse Werl, die dem teilnahmestärksten Kindergarten einen Beitrag zum nächsten Ausflug spendiert und die Einzelpreises zur Verfügung stellt, urteilten Kornelia Schriewer und Ann-Christin Schäfer. Und natürlich konnte der Enser Polizeihauptkommissar Frank Schwedler bestens seine Meinung zu den tollen Kunstwerken geben. Am Renntag selbst wird dann der Siegerkindergarten geehrt und jedes Kind bekam bereits eine Freikarte für sich und eine Begleitperson.
"Grautiere" präsentieren sich farbenfroh
zur Vergrößerung bitte anklicken:
Soester Anzeiger, 27.07.2015
Quelle: Soester Anzeiger, 21.06.2016
Künsterischer Siegerpreis zum Jubiläum
Wenn am 31. Juli die Rennesel wieder im Park am Spring ihre Runden drehen, feiert der Initiativkreis Ense ein besonderes Jubiläum. Schon zum 15. Mal treffen sich die Grautiere im Enser Zentralort. Die Rennärztin der ersten Stunde, Dr. Maren Neumann-Aukthun nimmt dies für einen tollen Anlass, um sich für die Siegerpreise verantwortlich zu zeigen. Beim Hüstener Künstler Ullrich Steinwender hat sie nun ein modernes Exponat aus der Serie "Ortsteil Motive" erworben und spendet es für den Sieger 2016. Und die Freude über den fetzigen Esel wird sicher groß sein, egeal welches Grautier auch als Erster im Finale die Ziellinie erreicht.
Jubiläum im Eseldrom - Eselrennen in Ense starten am 31.Juli zum 15.Mal Als im Jahre 2002 zum ersten Mal die schnellsten Esel der Region sich im Bremer Sportpark duellierten, konnte niemand ahnen, dass sich diese Familienveranstaltung auch nach 15 Jahren wachsender Beliebtheit erfreut. Mittlerweile ist das Eseldrom vom Sportpark in den Park am Spring gezogen. Dieser bietet seit Jahren einen tollen Rahmen für das Rennen und den großen Bauernmarkt, der über den ganzen Tag viel Abwechslung für Jung und Alt bietet. Die Aussteller legen viel Wert auf Details und liebevolles Angebot.

Über 80 Aussteller säumen die Wege im Park ab 11 Uhr und natürlich dürfen auch allerlei Stärkungen nicht fehlen. Von Hamburgern über Flammkuchen bis hin zum erfrischenden Eis geht das reichhaltige Angebot der Aussteller.
Ab 14 Uhr stehen dann die Hauptakteure des Tages im Mittelpunkt. Im von tausenden von Besuchern gesäumten Eseldrom gehen dann wieder die flinken Grautiere ins Rennen. Und da werden die Erwartungen der beobachtenden Augen von Groß und Klein stets erfüllt. Wenn Eseldame Cindy versuchen wird ihren Titel zu verteidigen, werden auch wieder die Konkurrenten des letztjährigen Finals, Therapie-Esel Kimi und der kleine Carlchen alles geben um als erster die Zielflagge zu sehen.

Besonders spannend wird es, wenn die Veranstalter vom Initiativkreis Ense den insgesamt 70.000. Besucher im 15. Jahr erwarten. Ihm winkt eine Fahrt im Ballon auf der Warsteiner Montgolfiade.
15. Haareselrennen am 31. Juli 2016
14. Haareselrennen - Video vom Soester Anzeiger
Artikel vom Soester Anzeiger zum Haareselrennen 2015
zur Vergrößerung bitte anklicken:
Soester Anzeiger, 27.07.2015
Quelle: Soester Anzeiger, 27.07.2015